Marahrens Service Center

+49 421 69444-999
Artikelnummer bereits zur Hand? Direktbestellung hier
Login
Neu anmelden
Passwort vergessen

Atemschutzmasken - hervorragender Schutz vor Staub und Partikeln

Atemschutzmasken schützen den Träger vor Atem- und Umweltgiften und verhindern, dass Staub, Rauch oder Aerosole in die Lungen geraten. Als Teil der persönlichen Schutzausrüstung sind Atemmasken an allen Arbeitsplätzen vorgeschrieben, an denen der Arbeitsplatzgrenzwert überschritten wird. Je nach Filtermaterialien lassen sich die Atemschutzmasken in die Schutzklassen FFP-1, FFP-2 oder FFP-3 einordnen.
Alle bei uns erhältlichen Schutzmasken sind Dolomitstaub geprüft.

Atemschutzklassen

FFP-1

Die Schutzmasken dieser Kategorie schützen vor ungiftigen und nicht-fibrogenen Stäuben und Aerosolen. Zwar verursacht die Einatmung dieser Stoffe keine Erkrankungen, kann jedoch zur Reizung der Atemwege führen. Mit dieser Maske werden mindestens 80% der in der Luft befindlichen Partikel gefiltert, der Arbeitsplatzgrenzwert darf jedoch nicht um mehr als den 4-fachen Wert überschritten werden.

FFP-2

Atemschutzmasken dieser Klasse schützen vor festen und flüssigen fibrogenen Stäuben, Rauchen und Aerosolen, die Lungenerkrankungen verursachen können. Diese Maske fängt mindestens 94% der Partikel auf und ist nur zulässig, wenn der Arbeitsplatzgrenzwert maximal um das 10-fache überschritten wird.

FFP-3

Diese Atemschutzmasken schützen nicht nur vor giftigen und gesundheitsschädlichen Stäuben, Rauchen und Aerosolen, sie verhindern auch, dass Partikel radioaktiver oder krebserzeugender Stoffe in die Atemwege gelangen. Diese Masken filtern mindestens 99% der Partikel in der Luft und bieten damit den größtmöglichen Schutz vor Gefahren aus der Atemluft. Sie werden eingesetzt, wenn der Arbeitsplatzgrenzwert um nicht mehr als das 30-fache überschritten wird.

* Alle Preise zzgl. MwSt. und Versandkosten